Community Nursing

Auf dieser Seite:

Die zweiCommunity Nurses

Bild: BüKo

Übersicht

Was bedeutet Community Nursing?

Der Schlüssel für ein gesundes Leben im Alter! Community Nurses sind diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegepersonen. Sie sind zentrale Ansprechpartner:innen bei Gesundheits- und Pflegethemen, wobei der Fokus auf der Prävention, Beratung und Schulung liegt.

Das vorrangige Ziel beim Community Nursing ist, die Stärkung der Gesundheitskompetenz von Personen ab dem 65. Lebensjahr, um ein selbstbestimmtes, weitgehend autonomes und partizipierendes Leben im Alter zu fördern, aber auch die Entlastung und Unterstützung von Angehörigen.

Die Leistungen der Community Nurses in Leoben

  • In einem umfassenden Case & Care Management wird in einem ersten Schritt die individuelle Situation der Betroffenen erfasst und evaluiert.
  • Darauf folgt eine gezielte Beratung oder Schulung und auf Wunsch die Ausarbeitung eines Präventionsplans.
  • Dies passiert entweder in den Sprechstunden, die die Community Nurses in den Begegnungszentren Lerchenfeld und Donawitz sowie in den Seniorenwohnhäusern der Innenstadt abhalten oder in Form von Hausbesuchen, die telefonisch oder per E-Mail vorab vereinbart werden können.

Kontakt

Die Leobener Community Nurses

Das Team der Community Nurses der Stadt Leoben besteht aus zwei diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger:innen:

DGKP Renate Pauritsch

+43 676 84 40 62-554
communitynurse@leoben.at


DGKP Gabriele Gruber

+43 676 875 423 009
communitynurse@leoben.at

Hausbesuche

Hausbesuche können mittels Termin vereinbart werden.

+43 676 84 40 62-554
communitynurse@leoben.at

Das Projekt „Community Nursing“ wird von der Europäischen Union „NextGenerationEU“ gefördert bzw. steht in Kooperation mit dem Österreichischen Roten Kreuz, Landesverband Steiermark, Abteilung Pflege und Betreuung.

Logos des Projekts 'Community Nursing' Leoben

Schulungen & Beratungen

Bei einer Erhebung, die im Herbst 2022 durchgeführt wurde, wurden gängige Gesundheitsprobleme sowie Betreuungs- und Pflegebedarfe identifiziert. Aus den Ergebnissen wurden gezielte Beratungs- und Schulungsangebote sowie Präventionsmaßnahmen in den Bereichen Bewegung/Mobilität (Sturzprävention, Kräftigung), Ernährung (gesunde Lebensmittel, Gewichtskontrolle, Nährstoffe), soziale Teilhabe (Seniorenprojekttage, Seniorenfrühstück) und kognitive Fitness (Erzählcafés, Gedächtnistrainings) abgeleitet.

Die Erhebung erfolgte gemeinsam mit dem StadtLABOR Graz in den Seniorenwohnhäusern der Innenstadt und in den Begegnungszentren Lerchenfeld und Donawitz.

Vital-Pass für Senior:innen

Der Vital-Pass bietet ein abwechslungsreiches Programm um den Alltag der Leobener Senior:innen aktiv und gesund zu gestalten. Es werden verschiedene kostenfreie bzw. kostengünstige Kurse, Vorträge und Workshops an unterschiedlichen Standorten angeboten. Für die Teilnahme an den Veranstaltungen gibt es auf der letzten Seite einen Stempel. Hat man 10 Stempel gesammelt, darf man sich über LE-Gutscheine freuen.

07.03.24

mehr Termine

Begegnungszentrum Lerchenfeld, Europaplatz 1b, 1. OG

Vital-Pass: Gesunde Rezepte

Gesundheit & Wellness Senioren

08.03.24

mehr Termine

Begegnungszentrum Lerchenfeld, Europaplatz 1b, 1. OG

Vital-Pass: Geistig fit im Alter

Gesundheit & Wellness Senioren

12.03.24

mehr Termine

Begegnungszentrum Lerchenfeld, Europaplatz 1b, 1. OG

Vital-Pass: Yoga kennt kein Alter

Gesundheit & Wellness Senioren

19.04.24

mehr Termine

Begegnungszentrum Lerchenfeld, Europaplatz 1b, 1. OG

Vital-Pass: Einfach gesund kochen

Gesundheit & Wellness Senioren