LE Sozialcard, Sozialkarte

Sozialcard Leoben

Auf dieser Seite:

Übersicht

Mit der Sozialcard der Stadt Leoben können Bürger:innen mit geringem Haushaltseinkommen zu ermäßigten Preisen am öffentlichen Leben der Stadt teilnehmen. Angebote aus dem sozialen, kulturellen und sportlichen Leben können vergünstigt genutzt werden.

Umfasste Leistungen

Freizeit & Kultur

Sie erhalten Ermäßigungen für:

  • Eigenveranstaltungen der Stadt Leoben im Stadttheater (ausgenommen Kindertheater)
  • Museumsbesuche im KulturQuartier
  • die Jahres- und Quartalsgebühr in der Stadtbibliothek Leoben
  • das Aubad und die Wasserwelt im Asia Hotel & Spa Leoben
  • das Publikumseislaufen in der Eishalle Leoben
  • die Outdoor-Kletterwand in der Sporthalle Innenstadt
  • die Indoor-Kletterwand in der Sporthalle Donawitz
  • Dienstleistungen bei Hairskull by Hyll
  • Einkäufe bei der Firma NKD (Hauptplatz)
Weitere Leistungen
  • Heizkostenzuschuss der Stadtgemeinde Leoben
  • Sozialmarkt Leoben
  • Sozialfahrkarten für Ausgleichszulagenbezieher:innen
  • Zuschuss zur Kindererholungsaktion

Wer hat Anspruch?

Für die Sozialcard gelten folgende Grundvoraussetzungen:

  • Hauptwohnsitz in der Stadt Leoben
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Österreichische Staatsbürgerschaft oder gültiger Aufenthaltstitel
  • Nachweis über geringes Einkommen

Für die Qualifizierung der LE Sozialcard gelten die Richtsätze der Armutsgefährdungsschwelle*:

Haushaltstyp Monatswert (12x) Monatswert (14x)
1-Personen-Haushalt 1.392 Euro 1.193 Euro
1 Erwachsene/r + 1 Kind 1.810 Euro 1.551 Euro
2 Erwachsene 2.088 Euro 1.790 Euro
2 Erwachsene + 2 Kinder 2.924 Euro 2.506 Euro

*Die aktuelle Armutsgefährdungsschwelle (60 % des Median-Einkommens) beträgt € 1.392 monatlich für einen Einpersonen-Haushalt berechnet auf 12 Monatsgehälter. Der Wert erhöht sich um den Faktor 0,5 pro weitere erwachsene Person im Haushalt und um den Faktor 0,3 pro Kind (unter 14 Jahre) im Haushalt.

Keinen Anspruch haben:

  • Schüler:innen
  • Studierende und Lehrlinge
  • Zivil- und Präsenzdiener:innen
  • Asylwerber:innen

So beantragen Sie die Sozialcard

  • Übermitteln Sie das unterschriebene Antragsformular und die erforderlichen Unterlagen persönlich, per Post oder eingescannt per E-Mail an das Referat Soziales, Familie & Frauen.
  • Sie können den Antrag auch vor Ort im Rathaus Leoben stellen. Das Team der Sozialberatung der Stadt Leoben unterstützt Sie gerne. Sie finden uns im Neuen Rathaus, Erzherzog Johann-Straße 2,  im 1. Stock, Zimmer 114 und 115.
  • Um Wartezeiten zu vermeiden, wird empfohlen, einen Termin zu vereinbaren. Es besteht auch die Möglichkeit der Online-Beratung.

Ihre An­sprech­per­so­n:

Karin Ruckenstuhl-Wilding
BA MA
Reicela Baltina

Erforderliche Unterlagen

Bitte alle erforderlichen Unterlagen in Kopie beilegen:

  • Ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular der LE Sozialcard
  • Lichtbildausweis von allen im Haushalt lebenden Personen (z.B. Reisepass, Führerschein)
  • Meldezettel von allen im Haushalt lebenden Personen (Hauptwohnsitz in Leoben)
  • Nachweis aller Einkünfte (siehe Informationsblatt) aller im Haushalt lebenden Personen
  • Nachweis/Bescheid der Wohnungsunterstützung
  • Aktuelle Miet- und Betriebskostenvorschreibung (Vorschreibung oder aktueller Kontoauszug)
  • Nachweis über erhaltene oder geleistete Unterhalts-/Alimentationszahlungen (z.B. Gerichtsbeschluss oder Vereinbarung)

Alle Informationen zur LE Sozialcard, insbesondere zur Berechnung des Haushaltsnettoeinkommens finden Sie im Informationsblatt.