Stadtrat: Radweg Leoben-Hinterberg wird verlängert

Hallstattstraße und Steinleiten wird neu asphaltiert, neue Küche fürs Begegnungszentrum Lerchenfeld.

Leoben, 11.02.2022

Schwarzes Fahrrad an Zaun gelehnt

Bild: Foto Freisinger

In der Sitzung vom 10. Februar 2022 fasste der Stadtrat folgende Beschlüsse:

Ausbau des Geh- und Radweges Leoben-Hinterberg

Der Geh- und Radweg Leoben-Hinterberg wird bis zur Ortstafel Leoben-Hinterberg verlängert und die Siedlung Kärntnerstraße/ Heiligenbrunnweg angeschlossen. Der Streckenverlauf soll auf der ehemaligen ÖBB-Südbahnstrecke auf einer Länge von ca. 500 Metern erfolgen. Es ist auch die Errichtung einer Anschlussrampe nach dem ehemaligen Stellwerk zur Anbindung an die Kärntnerstraße inklusive der Errichtung einer Querungshilfe erforderlich. Zusätzlich soll eine Zufahrtsrampe von der Leßmayergasse und eine asphaltierte Zufahrtsmöglichkeit An der Überfuhr auf Höhe der Pump-Track-Strecke errichtet werden.

„Ein gut ausgebautes Geh- und Radwegenetz ist ein attraktives Angebot für die Wohnstadt Leoben, das wir konsequent verfolgen. Mit dem halben Kilometer in Leoben-Hinterberg wird wieder ein Stück geschlossen, um von West bis Ost quer durch die Stadt radeln zu können. Es ist ermutigend, dass der Radweg Hinterberg seit seiner Errichtung von der Bevölkerung sehr gut angenommen wird“, freut sich Bürgermeister Kurt Wallner.

Gemeindestraßen

In den Straßenzügen in der Hallstattstraße und Steinleiten wird nach dem Erneuern der Wasserleitung nun auch die Asphaltdecke saniert. Gemeinsam mit den Stadtwerken werden damit ca. 700 Laufmeter bzw. 3.300 m2 des Straßennetzes in einen nachhaltig guten Zustand gebracht. Dafür wurden rund 180.000 Euro beschlossen.

Begegnungszentrum Lerchenfeld

Für das Begegnungszentrum Lerchenfeld wir eine neue Küche angeschafft. In den neuen Räumlichkeiten am Europaplatz 1c wird ein erweitertes Angebot geschaffen. Unter anderem sind Aktivitäten wie Kochen mit Kindern und Jugendlichen, Seniorenfrühstück oder die Fusions Küche vorgesehen.

Förderungen und Subventionen

Die Stadt Leoben fördert die Ausrichtung des österreichischen Ausscheidungswettbewerbes für die Physik-Weltmeisterschaft 2022. Das „Austrian Young Physicists Tournament“ (AYPT) findet vom 7. bis 9. April 2022 an der Montanuniversität Leoben statt mit dem Ziel, ein Nationalteam zur Physik-Weltmeisterschaft nach Timisoara zu schicken.

Die „Buglkraxn – Verein für Arbeitsintegration“, der sozial benachteiligten Personen den Wiedereinstieg in den Arbeitsprozess ermöglicht, erhält eine Förderung.
Die drei Leobener Maschinengemeinschaften Niederung, Groß- und Kleingößgraben sowie Göß-Schladnitz werden mit je 7.000 Euro gefördert.

Für die Revitalisierung der am Ostererweg in Leoben stehenden Ziegelei werden dem Verein Erhaltung und Erforschung der österreichischen Baukultur finanzielle Mittel zuerkannt. Damit soll die Holzfassade saniert werden. 2007 wurde dieses für die Steiermark einzigartige Industriedenkmal an die Baukulturstiftung übergeben. Die Stiftung hat den letzten erhaltenen Ringbrandofen mit Unterstützung der Stadt bereits saniert.

Für laufende Subventionen an weitere Vereine wurden die notwendigen Beschlüsse gefasst.

Für Solar-, Biomasse- und Fotovoltaikanlagen bei Einfamilien- und Mehrfamilienhäusern wurden Förderungen gewährt.

Ansprechpartner für Medien

MSc
Gerhard Lukasiewicz
+43 3842 4062-258 +43 3842 4062-327 presse@leoben.at