Die Zukunft des Kneippbundes: Bundes-Mitgliederversammlung in Leoben

Von 10. bis 12. Juni findet die Bundes-Mitgliederversammlung des Kneippbundes in Leoben statt, zu der 250 Delegierte erwartet werden. Hier sollen die Weichen für die Zukunft der österreichischen Kneipp-Bewegung gestellt werden.

Leoben, 19.05.2022

Gruppenbild

v.l. Kneippbund Präsident Mag. Georg Jillich, Vorsitzende des Kneipp-Aktiv-Clubs Leoben Mag. Waltraud Ruth und 1. Vizebürgermeister der Stadt Leoben Maximilian Jäger freuen sich auf die Bundes-Mitgliederversammlung in Leoben; Bild: Foto Freisinger

Dem Österreichischen Kneippbund gehören heute rund 30.000 Mitglieder an, denen in rund 200 Kneipp-Aktiv-Clubs ein vielfältiges Gesundheitsprogramm angeboten wird. „Wir sind die führende gemeinnützige, ehrenamtliche, private, überparteiliche sowie überkonfessionelle Gesundheitsorganisation, deren Grundlage das Kneipp-Ganzheitskonzept im Sinne der Einheit von Körper, Geist und Seele ist“, berichtet Mag. Georg Jillich, Präsident des Österreichischen Kneippbundes. Von 10. bis 12. Juni findet die Bundes-Mitgliederversammlung des Kneippbundes in Leoben statt, zu der 250 Delegierte erwartet werden. Hier sollen die Weichen für die Zukunft der österreichischen Kneipp-Bewegung gestellt werden.

Neue digitale Kommunikationsstruktur

Georg Jillich: „Die Verbindung aus lange bestehendem Kneipp-Wissensgut und den brandaktuellen Trends der Gegenwart ist kaum zu übersehen. Ein gewisses Umdenken in unserer Gesellschaft hinsichtlich Entschleunigung, Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung, Achtsamkeit und generell Gesundheit spiegelt sich auch in den fünf Säulen von Sebastian Kneipp wider. Basierend auf diesen Entwicklungen ist es mein Bestreben, Kneipp aktueller denn je zu machen und trendiger zu gestalten, ohne dabei an den Grundwerten zu rütteln. Eine Vision allein reicht aber zumeist nicht aus, daher habe ich mir auch einige Gedanken zur Umsetzung dieser Ziele gemacht. Die Vernetzung vom Bund über das Land zu den Kneipp-Aktiv-Clubs, den Kneippärzten und Tourismuseinrichtungen sehe ich als wichtige Aufgabe. Auch der Aufbau einer neuen und digitalen Kommunikationsstruktur ist essenziell. Wir müssen neue Personengruppen ansprechen, die vorbildliche Arbeit der Funktionäre noch sichtbarer gestalten und den Reichtum an Wissen und Erfahrungen mit möglichst vielen Personen teilen.“ Nicht zuletzt sind, ganz nach dem Motto „Kinder an die Macht“, Projekte wie „Kneipp macht Schule“ und zertifizierte Kneippkindergärten entscheidend, um die Zukunft und Weiterentwicklung der gesamten Kneippbewegung zu sichern.

Vizebürgermeister Maximilian Jäger: „Die Gesundheit ist unser wertvollstes Gut, insofern halte ich es für sinnvoll, das Bewusstsein der Bevölkerung für die Angebote der Kneipp-Aktiv-Clubs zu schärfen und einen größeren Personenkreis anzusprechen. Die Bundes-Mitgliederversammlung im neuen Live Congress ist ein wichtiger Schritt auf diesem Weg. Ich hoffe, die Besucher:innen nehmen sich abseits des dichten Programmes Zeit dafür, unsere schöne Stadt zu erkunden.“

Mag. Waltraud Ruth, Vorsitzende der Kneipp-Aktiv-Clubs Leoben, St. Michael und St. Stefan:Der Kneipp-Aktiv-Club Leoben blickt auf eine mehr als 120-jährige Tradition zurück. Das Kneipp-Programm ist heute aktueller denn je, besonders nach den vielen Corona-Infektionen und bei Long-Covid-Problemen ist die immunkraftstärkende Wirkung des Kneippens von herausragender Bedeutung. Mit 15 Gymnastikgruppen, dem Kneipp-Aktiv-Montag im Jakobiheim, interessanten Vorträgen und gesellig-kulturellen Veranstaltungen bieten die Kneipp-Aktiv-Clubs der Region Leoben den Teilnehmer:innen Möglichkeiten zur individuellen Prävention zusätzlich zur medizinischen Vorsorge.“

Nähere Informationen zum Kneipp-Aktiv-Club Leoben finden Sie auf der Website.

Ansprechpartner für Medien

MSc
Gerhard Lukasiewicz
+43 3842 4062-258 +43 3842 4062-327 presse@leoben.at