Stadtteil, Ortsteil

Göss

Auf dieser Seite:

Wohnen in Leoben-Göss

Der Leobener Stadtteil Göss blickt auf eine traditionsreiche Geschichte zurück und war jahrhundertelang durch das Wirken der Benediktinerinnen im Stift Göss geprägt. Die beeindruckende Stiftskirche und die ehemalige Klosteranlage zeugen noch heute davon.

Als Standort der Gösser Brauerei ist der Stadtteil zudem Heimstätte des „Gösser Biers“ und eines Braumuseums. Mit Mayr-Melnhof Holz und RHI haben zwei weitere international erfolgreiche Unternehmen Standorte in Leoben-Göss. Und: der legendäre „Gösser Kirtag“ nimmt hier einmal jährlich seinen Ausgang.

Geschichte

Göss ist ein beliebtes Wohngebiet mit sehr guter Infrastruktur. Das Gebiet war lange Zeit landwirtschaftlich geprägt, erst ab den 1960er-Jahren entstanden mehrere Wohnsiedlungen. Daneben sind auch schön gelegene Siedlungen mit Einfamilienhäusern zu finden.

Luftaufnahme Gösser Brauerei

Blick auf Leoben-Göss mit der Brauerei; Bild: Freisinger

Leoben-Göss bietet:

  • Fußläufig erreichbare Infrastruktur (Ärzte, Apotheke, Geschäfte, Restaurants, …)
  • Kindergarten, -krippe und Volksschule
  • Öffentliche Verkehrsanbindung ins Stadtzentrum
  • Grünraum und Naherholung (Kaltenbrunn/ Gößgraben, Windischberg, Schladnitzgraben, etc.)
  • Verkehrstechnisch günstige Lage zur Semmering-Schnellstraße (Auffahrt Leoben-West)
Fernaufnahme Wohnsiedlung Krainerhof

Blick auf die Wohnsiedlung Krainerhof; Bild: Freisinger