Stadtteil, Ortsteil

Donawitz

Auf dieser Seite:

Geschichte

Der Stadtteil Donawitz ist ein traditionsreicher Standort der Stahlproduktion, die hier in den 1830er Jahren ihren Ausgang nahm. Heute ist mit dem modernen Stahlwerk der voestalpine in Donawitz einer der größten Arbeitgeber der Region angesiedelt.

Firmengelände

Das moderne Voest-Werk in Donawitz, Bild: Freisinger

Wohnen in Leoben-Donawitz

Prägende Gebäude sind unter anderem das schlossähnliche einstige „Werkshotel Donawitz“ sowie die Donawitzer Pfarrkirche, die ebenfalls auf das Thema Stahl verweist. Donawitz verfügt über zahlreiche Wohnbauten, die dank der guten Konjunktur in der Eisenindustrie errichtet wurden. In der Siedlung „Im Tal“ und Richtung Niederung befinden sich auch zahlreiche Einfamilienhäuser im Grünen.

Donawitz ist aber auch ein innovativer Bildungsstandort: im Jahr 2016 wurde ein historisches Schulgebäude zum zukunftsweisenden Bildungszentrum Pestalozzi umgebaut, wo seither Volksschule, NMS und Polytechnische Schule unter einem Dach vereint sind. Gleich daneben befindet sich die HLW Leoben.

Leoben-Donawitz bietet:

  • Fußläufig erreichbare Infrastruktur (Ärzte, Apotheke, Geschäfte, Restaurants, …)
  • Kindergarten und -krippe, Bildungszentrum Pestalozzi mit Volksschule, Mittelschule und Polytechnischer Schule; HLW Leoben
  • Öffentliche Verkehrsanbindung ins Stadtzentrum
  • Grünraum, Naherholung und Sportmöglichkeiten (Niederung und Siedlung Im Tal, Sporthalle Leoben-Donawitz)
Stadtteil Donawitz mit Eisenerzer Bergwelt im Hintergrund

Stadtteil Donawitz mit Eisenerzer Bergwelt im Hintergrund; Bild: Freisinger