Stadt Leoben: Digitalisierung soll dem Menschen nutzen

Für Städte und Gemeinden ist die Digitalisierung Chance und Herausforderung zugleich. Die Stadt Leoben widmet sich dem Thema schon länger intensiv. Seit kurzem ist ein eigenes Digital.Team im Einsatz. Ein Online-Portal informiert seit dieser Woche über Strategie und Services der Stadt.

Leoben, 08.07.2021

Gruppenbild

v.l.: Das Digital.Team der Stadt Leoben (Dominik Kumpusch, Dunja Valenti und Cornelia Schuss) und Bürgermeister Kurt Wallner; Bild: BüKo

Mit dem Smartphone als ständiger Begleiter, kann wohl fast jeder sagen: die Digitalisierung ist voll in unserem Alltag angekommen. Diese Entwicklung betrifft auch die Stadtverwaltung – in der Stadt Leoben hat das Thema, nicht erst seit Corona, hohe Priorität. Bereits 2019 startete verwaltungsintern das Projekt „Digitales Leoben“, um eine digitale Agenda für die Stadt zu entwerfen; auch die BürgerInnen konnten sich online und bei Straßen-Befragungen einbringen. Auf dieser Basis stellt die Stadt nun ein umfassendes Digital-Paket vor:

Digital.Team als abteilungsübergreifende Anlaufstelle

Seit Frühjahr 2021 ist mit dem Digital.Team eine abteilungsübergreifende Anlaufstelle zum Thema Digitalisierung in der Stadt Leoben im Einsatz, bestehend aus Cornelia Schuss (Projektleitung, Abteilung Bürgerkommunikation & Kultur), Dominik Kumpusch (Leiter der Abteilung Recht & Immobilien) und Dunja Valenti (Leiterin der Abteilung Zentrale Dienste & IKT). Das Digital.Team ist online auf digitales.leoben.at sowie via Email unter digitales@leoben.at erreichbar.

Die Stadt Leoben verfügt bereits über eine Vielzahl toller Services und Leistungen im Digital-Bereich; damit wir auch für die zukünftigen Herausforderungen gut gerüstet sind, unterstützt dieses Team aus ExpertInnen die Weiterentwicklung unserer Angebote und bildet eine wichtige Anlaufstelle innerhalb der Verwaltung, aber auch für interessierte BürgerInnen“, erklärt Bürgermeister Kurt Wallner.

Online-Portal mit Schnelleinstieg zu allen Services

Ob Online-Amt, Handy-Parken oder hybride Arbeitsformen mit Home-Office und Online-Meetings: Die Stadt Leoben ist als Dienstleister, aber auch als Arbeitgeber bestrebt, die Möglichkeiten der Digitalisierung sinnvoll zu nutzen. Die Vielfalt der Leistungen ist seit dieser Woche am Online-Portal digitales.leoben.at gesammelt. Dort finden sich die digitalen Services der Stadt auf einen Blick, mit Schnelleinstiegen zu allen wichtigen Plattformen. Daneben bietet das Portal Infos zu aktuellen Projekten und die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen.

Manifest: Digitalisierung ist kein Selbstzweck

Mindestens so wichtig wie die Vielzahl an Services und Tools ist die strategische Herangehensweise an das Thema Digitalisierung. Die entsprechenden Grundsätze sind im „Digitalen Manifest“ der Stadt Leoben formuliert, das ebenfalls im Projekt erarbeitet wurde. „Erfolgreiche Digitalisierung braucht beides: prototypische, schnell umsetzbare Maßnahmen, aber auch eine strategische Grundhaltung. Wir wollen uns nicht von technischer Machbarkeit oder trendigen Tools leiten lassen, sondern von den Bedürfnissen der Menschen in Leoben“, zitiert Projektleiterin Cornelia Schuss einen Kernsatz aus dem „Digitalen Manifest“, das ebenfalls online unter digitales.leoben.at zu finden ist.

Selbst mitmachen: Testerinnen und Tester gesucht

Damit die Bedürfnisse der NutzerInnen bestmöglich erhoben werden können, finden immer wieder Feedback-Runden und Website-Tests statt. Dazu sucht das Digital.Team Personen, die als Service-TesterInnen zur Verfügung stehen möchten. Die Anmeldung und die genauen Infos dazu finden Sie hier: digitales.leoben.at/mitmachen

Ansprechpartner für Medien

MSc
Gerhard Lukasiewicz
+43 3842 4062-258 +43 3842 4062-327 presse@leoben.at