Radweg Prolebersiedlung in Leoben ist eröffnet

Für Fauna und Flora wurden ökologische Ausgleichsmaßnahmen geschaffen.

Leoben, 09.06.2021

Zwei Radfahrer am neuen Geh- und Radweg

Der Geh- und Radweg Prolebersiedlung wurde feierlich eröffnet; Bild: Foto Freisinger

Nach dreimonatiger Bauzeit ist der Geh- und Radweg Prolebersiedlung fertiggestellt und wurde heute feierlich eröffnet. „Damit wird das Radwegenetz in Leoben wieder erweitert und die Bevölkerung kann den neuen Bereich für ihre Freizeitaktivitäten nutzen. Durch die ökologischen Ausgleichsmaßnahmen, die im Zuge der Errichtung mitberücksichtigt wurden, profitieren aber auch Fauna und Flora“, freut sich Bürgermeister Kurt Wallner über den Mehrwert des Radweges.

600 Meter lang und 3 Meter breit

Der neue Radweg erstreckt sich auf 600 Metern, weist eine drei Meter breite asphaltierte Fahrbahn auf und ist im Bereich zwischen Spielplatz und Murplatz über eine 150 Meter lange, behindertengerechte Rampe erreichbar. Im Zuge der Radweggestaltung wurden auch ökologische Ausgleichsmaßnahmen vorgenommen: Es wurden Neupflanzungen durchgeführt, Ast- und Steinhaufen für Reptilien geschaffen, Vogelnistkästen und Fledermauskästchen angebracht.

Kosten

Die Kosten für den Radweg belaufen sich auf rund 600.000 Euro. Durch den „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) werden diese Maßnahmen gefördert. An der Weiterführung des Radweges über die „Preingründe“ hinaus nach Proleb wird bereits konkret geplant.

Ansprechpartner für Medien

MSc
Gerhard Lukasiewicz