Neue Druckknopfampeln in Leoben erhöhen die Sicherheit für Radfahrer:innen

Zwei neue Druckknopfampeln erleichtern in Leoben das Überqueren der stark befahrenen Josef Heißl-Straße auf Höhe des Mareckkais und beim Kreuzfeldweg in der Nähe des Student:innenwohnheims Living Campus. Gestern wurden sie in Betrieb genommen.

Leoben, 31.05.2022

Fußgänger überqueren Zebrastreifen

Die Druckknopfampel in der Josef Heißl-Straße auf Höhe des Mareckkais bringt mehr Sicherheit beim Überqueren der Straße; Bild: Foto Freisinger

Zwei neue Druckknopfampeln erleichtern das Überqueren der stark befahrenen Josef Heißl-Straße auf Höhe des Mareckkais und beim Kreuzfeldweg in der Nähe des Student:innenwohnheims Living Campus. Mit beiden Maßnahmen, die im Rahmen des durch das Land Steiermark geförderten Radverkehrskonzeptes zur Umsetzung gelangt sind, wird die Sicherheit für Radfahrer:innen und Fußgänger:innen erhöht. Nun kann vom Geh- und Radweg Leoben-Hinterberg kommend leicht auf den stadteinwärts führenden Radweg am Mareckkai gewechselt werden und auch vom Zentrum kommend zum Radweg am Hirschgraben Richtung Leoben-Göß.

Die Ampeln wurden von Vizebürgermeister Maximilian Jäger im Beisein von Stadtbaudirektor Heimo Berghold, Gernot Kreindl, dem Radverkehrsbeauftragten der Stadt Leoben, sowie Vertretern der Baubezirksleitung Obersteiermark Ost unter der Leitung von Bernd Pitner und von der ausführenden Baufirma Granit in Betrieb genommen.

„Mit den neuen Druckknopfampeln schaffen wir für alle Verkehrsteilnehmer:innen mehr Sicherheit. Durch die Ampelregelung profitieren Personen, die hier gerne die Straße queren, ebenso wie Autofahrer:innen, für die die Situation nun klar geregelt ist“, freut sich der Vizebürgermeister über die neuen Querungshilfen an verkehrsneuralgischen Punkten.

Ansprechpartner für Medien

MSc
Gerhard Lukasiewicz
+43 3842 4062-258 +43 3842 4062-327 presse@leoben.at