Nächtigungsabgabe

Auf dieser Seite:

Übersicht

Die Nächtigungsabgabe ist eine Abgabe für jede Nächtigung in einer Gaststätte oder einem Hotel, auf einem Campingplatz oder in einer Schutzhütte. Der Abgabepflicht unterliegt auch, wer in einer Privatunterkunft gegen Entgelt Unterkunft nimmt, ohne seinen Hauptwohnsitz zu begründen.

Die Einnahmen aus der Nächtigungsabgabe gehen zu 40 Prozent an das Land Steiermark und zu 60 Prozent an die Gemeinde, die ihren Anteil an den Tourismusverband zu überweisen hat.

Rechtsgrundlage:

Zuständige Stelle

Ursula Rieser

So leisten Sie die Abgabe

  • Inhaber von Beherbergungsbetrieben und private Unterkunftgeber (bei entgeltlicher Beherbergung) müssen gleichzeitig mit der Rechnungsbegleichung für die Unterkunft die Nächtigungsabgabe einheben.
  • Für die Abgabenermittlung müssen Sie geeignete Aufzeichnungen über alle Übernachtungen führen.
  • Die eingehobenen Abgabenerträge müssen Sie für jedes Quartal jeweils bis zum 15. Jänner, 15. April, 15. Juli und 15. Oktober bei der Gemeinde einzahlen.
  • Bis 31. März des Jahres müssen Sie der Gemeinde die Abgabenerklärung für das abgelaufene Kalenderjahr vorlegen.

Die Unterlage zur Abgabenerklärung wird von der Stadt Leoben übermittelt.

Höhe & Intervall

Berechnung

Die Nächtigungsabgabe beträgt pro Person und Nächtigung:

  • 1,00 Euro in Schutzhütten/ Schutzhäusern
  • 1,20 Euro auf Campingplätzen
  • 1,50 Euro in sonstigen Beherbergungsbetrieben (z.B. Hotels, Gaststätten)

Intervall

Vierteljährliche Abgabe