Hilfe in besonderen Lebenslagen

Auf dieser Seite:

Übersicht

Diese Hilfe ist eine freiwillige Leistung der Sozialhilfe-Träger. Dazu werden bei der Antragsstellung Ihre Lebensverhältnisse erhoben.

Auf diese Leistung besteht kein Rechtsanspruch.

Wofür wird die Hilfe gewährt?

  • Aufbau und Sicherung der wirtschaftlichen Lebensgrundlage
  • Wirtschaftliche oder personelle Hilfe zur Überbrückung außergewöhnlicher Notstände
  • Linderung oder Behebung eines körperlichen, geistigen oder psychischen Notstandes
  • Beschaffung oder Erhaltung von Wohnraum

Zuständige Stelle

So gehen Sie vor

  • Wenn Sie in Leoben Ihren Hauptwohnsitz haben, stellen Sie den Antrag im Referat Soziales im Rathaus der Stadt Leoben, +43 3842 4062-356.
  • Ihr Antrag wird dann zur Bearbeitung an die BH Leoben weitergeleitet.

Erforderliche Unterlagen

Je nach Notlage können unterschiedliche Dokumente erforderlich sein.

Hier finden Sie einen ersten Überblick – bitte bringen Sie alle Unterlagen in Kopie mit:

  • Amtlicher Lichtbildausweis
  • Meldezettel aller im Haushalt lebenden Personen
  • bei ausländischen StaatsbürgerInnen: Aufenthaltsbewilligung
  • Einkommensnachweise aller im gemeinsamen Haushalt lebenden Personen (z. B.: Lohnbestätigung der letzten drei Monate, AMS-Bestätigung, Einkommenssteuerbescheid, Pensionsmitteilung, Rentennachweis, Unfallrente, Nachweis über Unterhaltsanspruch, Kinderbetreuungsgeld, Krankengeld, Abfertigung, Mieteinnahmen, Pflegegeldbezüge)
  • Mietvertrag mit aktueller Miet- und Betriebskostenvorschreibung
  • Nachweis über Strom- und Heizkosten
  • Nachweis über Wohnbeihilfe (Bezug oder Antragsstellung)
  • Aktueller Kontoauszug
  • Darlehensverträge
  • Sparbücher
  • Scheidungsurteil und Vergleichsausfertigung
  • Beschluss über die Sachwalterbestellung
  • eventuell: Kostenvoranschlag