Verkehrssicherheitsaktion „Langsam fahren“ zu Schulbeginn

Auch im Jahr 2020 wird die Aktion wieder vor Schulbeginn vor den Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen durchgeführt.

Leoben, 10.09.2020

Kinderzeichnung zur Aktion

Aktion "Langsam Fahren"; Bild: BüKo

Seit fünf Jahren läuft die Aktion „Vorsicht! Bitte langsam fahren“, welche vom Familienbüro und dem Kinderparlament ins Leben gerufen wurde, da die Verkehrssicherheit stets ein wichtiges Anliegen der Kinder ist.

Auch im Jahr 2020 wird die Aktion wieder vor Schulbeginn, im September und Oktober, vor den Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen durchgeführt, um die Autofahrer anzuhalten, in diesen sensiblen Verkehrszonen ganz besonders langsam zu fahren und Acht zu geben. Das Sujet für die rund 100 Plakate wurde im Vorjahr von den Kindern des Kinderparlamentes selbst gestaltet.

„Kinder bedürfen im Straßenverkehr besonderer Rücksicht. Mit dem von Kindern selbst gemalten Plakat sollen alle Verkehrsteilnehmer gerade zu Schulbeginn wieder eindringlich daran erinnert werden. Ich bitte um besondere Rücksicht gerade auch für Erstklassler und wünsche allen Schülerinnen und Schüler einen unfallfreien Schulweg“, sagt Bürgermeister Kurt Wallner.

Ansprechpartner für Medien

MSc
Gerhard Lukasiewicz
+43 3842 4062-258 +43 3842 4062-327 presse@leoben.at