Stadtrat: Wissens- und Kommunikationszentrum

Unter anderem hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung ein LEADER-Projekt, die Sanierung eines Denkmals sowie verschiedene Förderungen beschlossen.

Leoben, 07.09.2018

Gebäude mit Statue

Eggenwaldsches Gartenhaus mit dem Friedensdenkmal davor; Bild: leopress

Auf Antrag des Bürgermeisters der Stadt Leoben hat der Stadtrat in seiner Sitzung vom 5. September 2018 folgende Beschlüsse gefasst:

Wissens- und Kommunikationszentrum im MuseumsCenter

Die Stadt Leoben hat im Förderprogramm LEADER ein Projekt zur Erarbeitung eines räumlichen Konzeptes für die Etablierung eines „Wissens- und Kommunikationszentrums“ im MuseumsCenter Leoben eingereicht. Anfang August hat die steirische Landesregierung dieses Projekt für Leoben genehmigt. Nun wurden für die Projektbegleitung und die Durchführung eines Architekturwettbewerbes 49.920 Euro, mit einer Förderquote von 60 Prozent, beschlossen. Der Eigenanteil für die Stadt beläuft sich damit auf knapp 20.000 Euro. Das neue Zentrum soll ein Ort der Begegnung, Kommunikation, Information und Dokumentation sein, wo Wissen generiert und weitergegeben, Kultur vermittelt und Bildung geboten werden. Es zielt auf das Nutzungsverhalten der jungen Generation und auf innovative Technologie ab.

Sanierung Friedensdenkmal

Für die Sanierung des Friedensdenkmals in der Parkanlage des Eggenwaldschen Gartenhauses wurden 13.195 Euro genehmigt.

Ausrüstung für Freiwillige Feuerwehr

Für die Freiwillige Feuerwehr Leoben Stadt werden ein Kohlenmonoxid-Warner, zwei explosionsgeschützte Handfunkgeräte und Sichtschutz um insgesamt 5.916 Euro angekauft.

Unterstützung für Schwimmunterricht

Den acht Leobener Pflichtschulen wird – zu gleichen Teilen – für die Ausübung des Schwimmunterrichtes im Rahmen des lehrplanmäßigen Unterrichtes im Gegenstand Bewegung und Sport im Asia Spa Leoben für den Zeitraum September bis Dezember 2018 ein Betrag bis zu einer Höhe von 800 Euro für Bahn- und Beckengebühren gewährt.

Förderung für Sportvereine

Die Sportvereine DSV Leoben und SV AT&S Hinterberg erhalten für die Benützung des Kunstrasens an der Sportanlage am Tivoli insgesamt eine Förderung von 6.435 Euro. 4.510 Euro gehen an den SV AT&S Hinterberg, 1.925 an den DSV Leoben. Zudem bekommt der DSV für die Benützung des Naturrasenfeldes eine Förderung von 20 kostenlosen Trainingseinheiten in der Höhe von 660 Euro sowie eine Sondersubvention in der Höhe von 2.500 Euro für sein 90-jähriges Jubiläum.

Subvention für Privatkindergarten

Der Privatkindergarten „Entenhaus“ erhält für das Sommersemester 2018 eine Förderung in der Höhe von 5.200 Euro.

Subventionen für Naturfreunde und Stadt-Land-Fest

Subventioniert werden auch die Naturfreunde Österreich mit 4.000 Euro und das Stadt-Land-Fest mit 1.500 Euro zuzüglich Leistungen der stadteigenen Betriebe im Wert von 5.000 Euro. Zudem wurde der Betrag von 7.660 Euro für Subventionen an diverse Vereine und Organisationen bzw. Einzelpersonen für den Zeitraum Juli/ August 2018 beschlossen.

Weitere Förderungen

Die Polizeisportvereinigung Leoben (PSV) erhält für die Durchführung der steirischen Meisterschaften im Straßenlauf am 21. Oktober 2018 in Leoben den Betrag von 2.000 Euro.

Fotokennung: leopress, honorarfrei abzubilden

Ansprechpartner für Medien

MSc
Gerhard Lukasiewicz