Stadtrat: Sanierung Kindergarten und Ausgaben im Straßenbau

Unter anderem wurden in der gestrigen Sitzung vom Stadtrat die Generalsanierung im Kindergarten Donawitz III und Ausgaben im Straßenbau beschlossen.

Leoben, 12.03.2020

Außenansicht Kindergarten Donawitz III

Außenansicht Kindergarten Donawitz III; Bild: BüKo

Auf Antrag des Bürgermeisters der Stadt Leoben hat der Stadtrat in seiner Sitzung vom 11. März 2020 folgende Beschlüsse gefasst:

Straßenbau und Beleuchtung

  • Für den Ausbau und die Erneuerung der öffentlichen Beleuchtung 2020 wurden 103.000 Euro beschlossen. Es erfolgt die Erneuerung bestehender Beleuchtungsanlagen im Stadtgebiet durch den Austausch von beschädigten bzw. rostigen Masten, Kabelerneuerungen und -mitverlegungen. Auf LED umgerüstet wird die Straßenbeleuchtung in der Knappengasse, in Teilen der Vordernbergerstraße, auf dem Häuslberg und in der Hinterbergstraße.
  • Für die Sanierung der Fußgängerbrücke über den Schladnitzgrabenbach wurden 6.360 Euro beschlossen. Die ca. 14 Meter lange und ca. 1,30 Meter breite Fußgängerbrücke in Schladnitz im Bereich der Liegenschaft Stabler ist derzeit für den Fußgängerverkehr gesperrt. Die Holzteile der Brücke (Bodenbelag und Geländer) sind stark abgewittert bzw. abgemorscht und müssen nun ausgetauscht werden.
  • Für Straßenbau- und Pflasterungsarbeiten 2020 sowie für die Sanierung der Stützmauer und des Geh- und Radweges in der Winkelfeldstraße wurden 442.000 Euro beschlossen.
  • In den Kindergärten Donawitz II und III, Leoben-Stadt und Judendorf werden die Rutschen erneuert. Dafür wurden rund 8.000 Euro beschlossen.
  • Für die Generalsanierung des Kindergartens Donawitz III und die Dachsanierung im Kindergarten Donawitz II und III wurden 661.000 Euro beschlossen.
  • Ein „Blühwiesenkonzept“ als Basis für die zukünftige Entwicklung ökologisch wertvoller Blühflächen im Stadtgebiet Leobens wird um 1.152 Euro erstellt.
  • Für den Prozess der Bürgerbeteiligung im Zuge einer Spielplatz-Planungsbeteiligung „Am Glacis“ und der Planung des Stadtparkareals „Am Glacis – Spielplatzbereich“ wurden 34.800 beschlossen.
  • Für neue Spielgeräte auf den Leobener Spielplätzen wurden 34.341 Euro beschlossen.
  • Am Zentralfriedhof werden neue Urnenwände um 60.000 Euro errichtet.
  • Für mehr Blumenschmuck im Stadtteil Leoben-Hinterberg werden zwei neue Blumentröge um 2.328 Euro angeschafft.
  • Ein E-Lastenfahrrad für Dienstfahrten wird um rund 4.000 Euro angeschafft.
  • Zur Müllbeseitigung wird für den Wirtschaftshof ein Elektro-PKW um rund 31.000 Euro angeschafft.

Subventionen

Subventionen wurden vergeben an die Bergrettung Leoben (2.500 Euro), den EV Seiwald Tal Leoben 2.000 Euro, die IPA – International Police Association (3.000 Euro in Form eines Mietzuschusses); an laufenden Subventionen wurden 6.100 Euro vergeben.

Ansprechpartner für Medien

MSc
Gerhard Lukasiewicz
+43 3842 4062-258 +43 3842 4062-327 presse@leoben.at