Stadtrat: Gösser Volksschule, öffentliche Beleuchtung und Co.

Unter anderem wurden in der gestrigen Sitzung vom Stadtrat Sanierungen in der Volksschule Leoben-Göß sowie der Ausbau der öffentlichen Beleuchtung beschlossen.

Leoben, 06.06.2019

Volksschule Leoben-Göss

Volksschule Leoben-Göss; Bild: BüKo

Auf Antrag des Bürgermeisters der Stadt Leoben hat der Stadtrat in seiner Sitzung vom 5. Juni 2019 folgende Beschlüsse gefasst:

Sanierungen in der Volksschule Leoben-Göß

Für die Erneuerung der Dachflächen und für Putz- und Mauerkronensanierung in der Volksschule Leoben-Göß wurden rund 317.000 Euro beschlossen.

Ausbau der öffentlichen Beleuchtung

Für den Ausbau der öffentlichen Beleuchtung Schladnitzstraße, des Radweges Hinterberg und Proleberbrücke sowie für die Erneuerung der bestehenden Beleuchtungsanlagen im Stadtgebiet wurden rund 168.000 Euro beschlossen.

Umgestaltung des Straßenraumes

Für die Straßenbauarbeiten zur Umgestaltung des Straßenraumes in der Max-Tendler-Straße im Bereich des Bildungszentrums Innenstadt (BZI) wurden rund 146.000 Euro beschlossen. Die Max-Tendler-Straße wird auf vier Meter verengt, auf der BZI-Seite entstehen Fahrradabstellplätze, zudem kommen ein Geh- und ein Radweg. Zur Begrünung werden fünf Bäume gepflanzt.

Kanalsanierung und Kamerabefahrungen

Die Baumeisterarbeiten für die Kanalsanierung beim Hansbauerweg und in der Donawitzerstraße wurden um rund 23.000 vergeben.

Um den Zustand eines Teiles der Kanalisation zu erheben und zu bewerten, wurden für Kanalkamerabefahrungen rund 199.000 Euro genehmigt.

Kunstinstallation Lerchenfeld

Für eine Kunstinstallation im Bereich der Unterführung an der Kärntnerstraße und der Hausfassade Am Lerchenfeld Zeile A wurden knapp 48.000 Euro beschlossen.

Getränkeautomat

Der Damenfußballverein 1. DFC Leoben erhält auf der Sportanlage Tivoli eine Fläche zur Aufstellung und zum Betrieb eines Getränkeautomaten mit alkoholfreien Getränken.

Vermietung von mobilen WC-Container

Der mobile WC-Container aus der Porubsky-Halle wird gegen ein ortsübliches Entgelt in der Höhe von täglich netto 500 Euro für jeden Veranstalter vom Kulturmanagement der Stadt Leoben vermietet.

Subventionen

Die Veranstaltung Hoamatsounds, u.a. Konzert mit Seiler und Speer, (06.07.2019) und das Rock- und Metal-Festival Area 53 (11.07. – 13.07.2019) am Veranstaltungsplatz Schladnitz werden mit insgesamt 10.000 Euro subventioniert. Der Leobener Eishockey Verein LE Kings erhält für die Saison 2018/2019 einen Betrag in Höhe von 7.000 Euro. Knapp 10.000 Euro wurden für die Subventionen an diverse Vereine und Organisationen bzw. Einzelpersonen für den Zeitraum Juni 2019 beschlossen.

Restaurierung

Für die Restaurierung des textilen Sammlungsbestandes des MuseumsCenters wurden knapp 16.000 Euro beschlossen.

Neues E-Piano

Die Musik- und Kunstschule Leoben erhält ein neues E-Piano um 1.690 Euro.

Sommerfest Seniorenwohnhäuser

Für das Sommerfest für die Bewohner der Seniorenwohnhäuser wurden 3.350 Euro beschlossen.

„Talentschmiede Obersteiermark Ost“

Für die Konzeptausarbeitung des Projektes „Talentschmiede Obersteiermark Ost“ wurden 17.820 Euro beschlossen. Ziel des Projektes ist es, die Region für Lehrlinge, Unternehmensgründungen und Zuzug attraktiv zu gestalten, um Wachstum zu generieren.

Ansprechpartner für Medien

MSc
Gerhard Lukasiewicz