Stadtrat: 485.000 Euro für Gemeindestraßen und Brücken

In der jüngsten Sitzung des Leobener Stadtrates wurden unter anderem € 485.000 für Gemeindestraßen und Brücken beschlossen.

Leoben, 12.03.2021

Luftbild von Leoben

Zahlreiche Straßen und Brücken werden saniert; Bild: Foto Freisinger

Auf Antrag des Bürgermeisters der Stadt Leoben hat der Stadtrat in seiner Sitzung vom 10. März 2021 folgende Beschlüsse gefasst:

Gemeindestraßen und Brücken

Im heurigen Jahr müssen die Brücken wieder einer Hauptprüfung unterzogen werden. In Leoben werden dabei 30 Brücken kontrolliert. Dafür wurden 82.000 Euro beschlossen. Für Straßenbau- und Pflasterungsarbeiten, Kleinbaustellen, Sanierung von Gehwegen, dem zweiten Teil der Sanierung der Badgasse sowie Grabungsarbeiten für die öffentliche Beleuchtung wurden 380.000 Euro beschlossen. Zur Straßenreinigung wird für den Wirtschaftshof ein neues Wasserfass mit Pumpe angeschafft (21.000 Euro).

Folgende Straßen und Gehsteige werden 2021 saniert:

  • Badgasse: von Haus Nr. 9 bis zur Anbindung an den Mareckkai (inklusive der Gehsteige)
  • Pichlmayergasse: Gehsteig von der Josef Heißl-Straße bis zur Sperlhofgasse
  • Anzengrubergasse: Teilabschnitte zwischen der Josef Heißl-Straße und der Ferdinand Hanusch-Straße
  • Zirkusstraße: Teilabschnitt zwischen der Josef Heißl-Straße und der Endresgasse
  • Gehsteig Hans von der Sann-Gasse komplett
  • Kreuzung Mayr-Melnhof-Straße – Waidbachstraße Fußgängerübergang
  • Kreuzung Judendorfer Straße – Bergmannstraße Fußgängerübergang
  • Murplatz 4 bis Heipelweg 17: Gehsteigsanierung komplett
  • Robert Koch-Gasse: Stichweg bis Haus Nr. 29
  • In der Meln: Gehsteigabschnitt im Bereich der L122

„Die Infrastruktur einer Stadt muss ständig in Schuss gehalten werden. Dieses Jahr stehen Überprüfungen und Sanierungen von Straßen, Gehsteigen und Brücken für fast eine halbe Million Euro an. Durch diese regelmäßig durchgeführten Maßnahmen haben wir in Leoben aber auch Geh- und Verkehrswege, die in einem tadellosen Zustand sind“, informiert Bürgermeister Kurt Wallner.

Schulen

Für die Schüler der Polytechnischen Schule im Bildungszentrum Pestalozzi werden Ablagen für Motorradhelme und für Trinkbecher errichtet. Um Speicherkapazität im Rechnernetz des Bildungszentrums Pestalozzi zur Verfügung stellen zu können, wird zudem ein Network Attached Storage (NAS) angekauft, der auch bereits im Bildungszentrum Innenstadt verwendet wird. Damit können Daten entsprechend gesichert werden, sodass sie auch bei einem Speicherausfall zur Verfügung stehen. Dafür wurden insgesamt 7.500 Euro beschlossen.

Generationen

Das neue Jugendcafé in der Timmersdorfergasse 14 möchte mit verschiedenen Freizeitangeboten unterschiedliche Alters- und Zielgruppen ansprechen. Aktuell wird ein Billardtisch angekauft. Mit der Babygeschenkaktion, durchgeführt vom Familienbüro, unterstützt die Stadt Leoben seit Jahren Leobener Familien anlässlich der Geburt eines Kindes mit einem Geschenk in Form von Leoben-Gutscheinen, einem Stofftier und einer Glückwunschkarte. Dafür wurden insgesamt 9.400 Euro beschlossen.

Die Feuerwehr Leoben-Göß erhält einen neuen Rollcontainer für den sicheren Transport von Atemschutzflaschen, sechs Handfunkgeräte, eine Industriewaschmaschine für die schnelle Reinigung der Einsatzuniformen, einen Elektrohubwagen für die leichtere Beladung des neuen Versorgungsfahrzeuges und einen neuen Hochdruckreiniger. Dafür wurden in Summe 21.000 Euro beschlossen.

Förderungen

Für die Sanierung nach dem Ortsbildkonzept gibt es Förderungen für Fassade, Wand und Dach. Förderansuchen können in der Abteilung Infrastruktur und Technik der Stadt Leoben unter baudirektion@leoben.at eingereicht werden. Auch Biomasseheizungsanlagen für Ein- und Mehrfamilienhäusern werden gefördert. Dafür wurden in Summe 8.000 Euro beschlossen.

Für zahlreiche im Stadtgebiet der Stadt Leoben ansässige Unternehmen, die in Folge von COVID-19-Maßnahmen um Zahlungserleichterungen angesucht haben, wurden diese wiederum beschlossen.

Subventionen

Für die Vereine Caritas – Frauenbeschäftigungsprojekt „WerkStart Obersteiermark“, EV Ladler Tal Leoben, K.S.F.Gym Leoben und dem Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung Karrierelotsinnen-Projekt „Frauen in technischen Berufen“ sowie für laufende Subventionen an Vereine, Organisationen bzw. Einzelpersonen wurden Subventionen beschlossen.

Ansprechpartner für Medien

MSc
Gerhard Lukasiewicz
+43 3842 4062-258 +43 3842 4062-327 presse@leoben.at