Stadtrat: Sommerferienbetreuung und Baumaßnahmen auf Leobens Radwegen

Der Fördertopf fürs „KlimaTicket", Ferienbetreuung für Schulkinder, Maßnahmen des Radverkehrskonzeptes und vieles mehr waren Thema der Stadtratssitzung.

Leoben, 10.03.2022

Kinderhand zeichnet mit Ölkreide

Bild: Pixabay

In der Sitzung vom 09. März 2022 fasste der Stadtrat folgende Beschlüsse:

Fördertopf fürs „KlimaTicket“ Steiermark wird zum zweiten Mal aufgestockt

Die Stadt Leoben fördert den Kauf des Klimatickets Steiermark in verschiedenen Varianten mit 70 bzw. 100 Euro in Form von LE-Gutscheinen. Nun wurde der Fördertopf dafür zum zweiten Mal mit 10.000 Euro gefüllt. Gesamt stellt die Stadt Leoben damit bis dato eine Fördersumme von 35.000 Euro zur Verfügung.

Ukraine-Hilfe

Die Stadt Leoben sammelt Hilfsgüter in Form von Sachspenden für ukrainische Kriegsflüchtlinge und transportiert diese mit gemeindeeigenen Fahrzeugen in die slowakische Stadt Sobrance, die eine Erstanlaufstelle vieler Kriegsflüchtlinge darstellt.

Ferienbetreuung für schulpflichtige Kinder

Die Stadt Leoben bietet gemeinsam mit dem WBI Leoben eine neunwöchige Ferienbetreuung für schulpflichtige Leobener Kinder im Sommer 2022 an.

Verbesserung des Radverkehrs

Im Zuge des Radverkehrskonzeptes sind für 2022 unterschiedliche Maßnahmen zur Verbesserung des Radverkehrs in Leoben vorgesehen:

  • Die Neugestaltung des Kreuzungsbereiches Winkelfeldbrücke/Schießstattstraße und die Anbindung/Auffahrt zur Pebalbrücke (Pioniersteg) West
  • Die Verlängerung des Geh- und Radweges Leoben-Hinterberg bis zum Ortsende Hinterberg West inklusive der Errichtung einer Querungshilfe auf der B 116
  • Die Errichtung zweier Anschlüsse in der Leßmayergasse und Fabriksgasse (auf Höhe der Pumptrack-Strecke) an den Geh- und Radweg Hinterberg
  • Die Adaption des Radweges im Bereich Waasenbrücke/Bermenweg-Mareckkai
  • Die Errichtung einer Querungshilfe nach der Südbahnstrecke vor dem Ignaz Buchmüller-Platz
  • Diverse Kleinbaustellen und Markierungsarbeiten im Bereich der B 116/Kreuzfeldweg, Kerpelystraße/Brandberggasse/Schörglhofsiedlung etc.)

Der Antrag auf Förderung der Maßnahmen wird bei der zuständigen Förderbehörde, dem Land Steiermark A16, eingebracht.

Neue Einrichtungen und neues Musikinstrument

Am Friedhof Leoben-Donawitz wird mit der Wegesanierung begonnen.

In der Musikschule Leoben werden Rollos, Vorhänge, sowie weitere Einrichtungsgegenstände angeschafft. Zudem wird als Ergänzung für den Musikunterricht eine Marimba angekauft.

Auch das Begegnungszentrum Lerchenfeld wird mit neuem Mobiliar ausgestattet.

Für das Museum wird ein historisches Fotokonvolut aus bisherigem Privatbesitz übernommen. Das seltene Zeitdokument eines ehemaligen Rektors der Montanuniversität bietet interessante Einblicke in das studentische Leben zwischen 1909 und 1938.

Den Bewohner:innen in den Seniorenwohnhäusern in der Roseggerstraße 2-6 wird künftig ein wöchentliches Bewegungsprogramm angeboten.

Für die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göß wird ein Notstromaggregat angekauft.

Förderungen und Subventionen

Für laufende Subventionen an Vereine wurden die notwendigen Beschlüsse gefasst. Für Solar-, Biomasse- und Fotovoltaikanlagen bei Einfamilien- und Mehrfamilienhäusern werden Förderungen gewährt.

Ansprechpartner für Medien

MSc
Gerhard Lukasiewicz
+43 3842 4062-258 +43 3842 4062-327 presse@leoben.at