Sprachkompetenz als Wettbewerbsvorteil

BZ Pestalozzi ermöglicht Englischunterricht ab der 1. Schulstufe.

Leoben, 05.11.2019

Gruppenbild

Schüler der NMS und VS Klasse mit Schwerpunkt Englisch und in der 2. Reihe v.l.n.r.: Direktor der NMS Pestalozzi Leopold Ulrich, Direktorin der VS Pestalozzi Alexandra Baumgartner, Leiter der Bildungsregion Obersteiermark Ost Claus Kastner, VS Lehrerin Anna Wassler, Bürgermeister der Stadt Leoben Kurt Wallner; Bild: Foto Freisinger

Fremdsprachenkompetenz im Bildungszentrum Pestalozzi

Um für die Anforderungen einer globalisierten Welt gerüstet zu sein, stellt Fremdsprachenkompetenz eine zentrale Qualifikation am Arbeitsmarkt dar. Das Bildungszentrum Pestalozzi trägt dieser Entwicklung mittels frühzeitiger Heranführung an die englische Sprache Rechnung und bietet seit Beginn des Schuljahres 2019/2020 jeweils eine Klasse der Volksschule und der Neuen Mittelschule mit Englisch Schwerpunkt an. In einem einjährigen Prozess wurden dafür die Lehrpläne, entsprechend der Englisch-Unterrichtsprogramme von Dr. Herbert Puchta, angepasst. Dr. Puchta ist gebürtiger Trofaiacher, Autor zahlreicher fachdidaktischer Bücher und international anerkannter Experte auf dem Gebiet der Fremdsprachenvermittlung. Mittels verstärktem Englisch Unterricht bereits ab der ersten Schulstufe werden die Kinder bestmöglich in ihrer sprachlichen Entwicklung unterstützt. In der täglichen Englischstunde sowie in acht Projekttagen, die vom Lehrpersonal gemeinsam mit einem Native Speaker bestritten werden, werden fremdsprachliche Fertigkeiten in verschiedenen Themenbereichen auf natürliche und kindgerechte Weise vermittelt.

Qualitativ hochwertig

Mag. Alexandra Baumgartner, Direktorin der VS Pestalozzi, unterstreicht: “Das Projekt „Englischklasse“ ermöglicht es 20% der gesamten Unterrichtszeit wie z.B. auch Bewegung, Sport und Bildnerische Erziehung in englischer Sprache abzuhalten und damit englische Sprachfähigkeiten einfach und spielerisch ab der 1. Klasse Volksschule aufzubauen.“
Auch Leopold Ulrich, BEd, Direktor der NMS Pestalozzi, zeigt sich von der qualitativ hochwertigen Aufwertung des Bildungsangebotes begeistert: „Durch die zusätzliche Anzahl an Stunden können wir den jungen Leuten die Inhalte von fünf Jahren Englischunterricht in vier Schuljahren vermitteln.“

Zusätzliches Bildungsangebot

Die Anmeldung für die Klassen mit sprachlichem Zusatzangebot erfolgt auf freiwilliger Basis. Derzeit nehmen 18 Schüler der Volksschule und 15 Schüler der NMS das Angebot des erweiterten Englischunterrichtes in Anspruch. Wird das Projekt von Eltern und Schülern gut angenommen, ist eine Erweiterung auf den Kindergarten angedacht.
„Mit diesem zusätzlichen Bildungsangebot möchten wir unsere Kinder und Jugendlichen bereits in jungen Jahren mit der englischen Sprache vertraut machen, um ihnen in weiterer Folge den Spracherwerb zu erleichtern und ihnen das Rüstzeug in die Hand zu geben, um in der modernen Arbeitswelt bestehen zu können“ erläutert Bürgermeister Kurt Wallner seine Beweggründe dieses Projekt ins Leben zu rufen.

Durchgehender Schwerpunkt “Englisch”

Claus Kastner, Schulqualitätsmanager und Leiter der Bildungsregion Obersteiermark Ost, ergänzt: „Die Bildungsdirektion Steiermark begrüßt und unterstützt diese Initiative. Im Wissen, dass Mehrsprachigkeit für die Bildungs- und Berufslaufbahn heutzutage eine wesentliche Rolle spielt, wird im BZ Pestalozzi und in weiterer Folge auch in einem städtischen Kindergarten ein konzeptionell neu strukturierter, durchgehender Schwerpunkt “Englisch” ins Leben gerufen. Dieses Angebot steht prinzipiell allen Schülerinnen und Schülern Leobens und im NMS-Bereich auch den eingesprengelten Gemeinden offen, andererseits richtet es sich an die Kinder von internationalen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in Leoben tätig sind. Erwähnt werden muss in diesem Zusammenhang aber auch, dass es schon bisher in allen Leobener Pflichtschulen regelmäßig Initiativen für einen verstärkten Englischunterricht oft in Zusammenarbeit mit Native Speakern gegeben hat und gibt.“

Fotokennung: Foto Freisinger, honorarfrei abzubilden

Ansprechpartner für Medien

MSc
Gerhard Lukasiewicz