Sicherheitsüberprüfung bei Grabsteinen

Maßnahmen, um die öffentliche Verkehrssicherheit auf kommunalen Friedhöfen in Leoben sicherzustellen. 

Leoben, 22.05.2019

Eingangsportal Zentralfriedhof

Zentralfriedhof Leoben; Bild: Foto Freisinger

Überprüfung durch Sachverständigen

Als Betreiber der kommunalen Friedhöfe in Leoben wird durch die Stadt Leoben auch die öffentliche Verkehrssicherheit sichergestellt. Hierzu besteht auch die Notwendigkeit zu überprüfen, ob durch nicht sachgemäß befestigte Grabsteine und Grabeinrichtungen andere Friedhofsbesucher gefährdet werden können.

Derzeit finden durch einen unabhängigen Sachverständigen solche Überprüfungen statt. Bei festgestellten Mängeln werden die Grabrechtsbesitzer von der Stadt Leoben zeitnah schriftlich in Kenntnis gesetzt und gebeten, die Mängel zu beseitigen.

Gefahren vermeiden

Nach § 7 der Leobener Friedhofsordnung haften die Grabrechtsbesitzer für Schäden, welche durch die Grabanlage, insbesondere für ein allfälliges Umfallen von Grabdenkmälern entstehen können.

Sollte im Zuge der Überprüfung festgestellt werden, dass Grabanlagen offensichtlich nicht mehr standsicher sind, muss durch die Stadt Leoben zur Vermeidung von Gefahren das Grabdenkmal sicherheitshalber abgesichert oder abgetragen (umgelegt) werden.

Im Sinne der Sicherstellung der Allgemeinen Verkehrssicherheit bitten wir um Verständnis für solche Maßnahmen.

Fotokennung: Foto Freisinger, honorarfrei abzubilden

Ansprechpartner für Medien

MSc
Gerhard Lukasiewicz