Neuer Trinkbrunnen in Leoben-Judendorf in Betrieb

Beim Spielplatz an der Salzlände wurde ein neuer Trinkbrunnen in Betrieb genommen.

Leoben, 21.09.2020

Referatsleiter Kieninger und Bürgermeister Wallner beim neuen Trinkbrunnen.

v.l.n.r. Alois Kieninger, Leiter des Referats Grünflächen und Friedhöfe und Bürgermeister Kurt Wallner testen den neuen Trinkbrunnen in Leoben-Judendorf; Bild: leopress

In Leoben-Judendorf wurde außerhalb des Spielplatzes an der Salzlände ein neuer Trinkbrunnen aufgestellt, der bei einer Besichtigung mit Bürgermeister Kurt Wallner und Alois Kieninger, dem Leiter des Referates für Grünflächen und Friedhöfe, gleich für eine Erfrischung genutzt wurde.

Teil des Projekts zur Murufergestaltung

Dieser Trinkbrunnen ist Teil des Regio Link Projektes zur sanften Murufergestaltung mit Aussichtsplattformen und Sitzgelegenheiten. Geplant wurde der Brunnen vom Architekturbüro Monsberger, ausgeführt vom Garten- und Landschaftsbaubetrieb Georg Kainersdorfer. Bereits 2019 wurde im Rahmen dieses Projektes durch die Stadtwerke Leoben am neu errichteten Spielplatz Prolebersiedlung ein Trinkbrunnen aufgestellt.

„Das Murufer wird zu einem immer beliebteren Freizeitraum. Es wurden neue Zugänge geschaffen, die zum Verweilen und Entspannen einladen. Nun ist auch die Versorgung mit frischem Trinkwasser gegeben. Auch Läufer, die eine der Laufstrecken entlang der Mur nutzen, greifen gerne auf dieses Angebot zurück, um ihren Durst zu stillen“, freut sich Bürgermeister Kurt Wallner über ein weiteres Serviceangebot für die Bürger.

Zwei weitere Trinkbrunnen in Planung

Derzeit ist geplant, zwei weitere Trinkbrunnen auf den bestehenden Spielplätzen bei den Kammersälen in Leoben-Donawitz und in Leoben-Lerchenfeld aufzustellen. Seit 2012 stellen die Stadtwerke Leoben sukzessive Trinkbrunnen im ganzen Stadtgebiet auf. Bis dato wurden der Bevölkerung zehn Stück zur Verfügung gestellt.

Ansprechpartner für Medien

MSc
Gerhard Lukasiewicz
+43 3842 4062-258 +43 3842 4062-327 presse@leoben.at