Jugendzentrum Nethouse wiedereröffnet

Bei der Neugestaltung halfen die Jugendlichen tatkräftig mit.

Leoben, 29.06.2018

Bürgermeister mit Jugendlichen

Bürgermeister Kurt Wallner (hinten Mitte) wünscht Jugendbetreuer Sebastian Ginter (links stehend) und Jugendkoordinatorin Tanja Streibl (2.v.r. stehend) sowie den Jugendlichen viel Spaß im neuen Nethouse; Bild: Pressberger

Treffpunkt für Jugendliche der Region

Das Jugendzentrum Nethouse am Tivoli ist frisch renoviert und hat wieder geöffnet. Es steht den Jugendlichen der Region zwischen zwölf und 18 Jahren zur Verfügung. Zielgruppe sind aber auch Interessensgruppen wie Fachkräfte vom Institut für Familienförderung mit ihren betreuten Jugendlichen. Der Gartenanteil vom Nethouse kann für Outdoor-Spiele genutzt werden, auch der restliche Sportplatz steht für Skaten, Beachvolleyball oder andere Sportarten zur Verfügung.

Betreuer steht beratend und unterstützend zur Seite

Die Öffnungszeiten sind Mittwoch bis Freitag von 14:00 bis 19:00 Uhr. Als Betreuer vor Ort ist Sebastian Ginter für das Angebot im Jugendzentrum zuständig, das in Absprache mit Tanja Streibl, Jugendkoordinatorin der Stadt Leoben, erstellt wird. Sebastian Ginter steht den Jugendlichen auch beratend und unterstützend zur Seite.

Ort für Austausch und Unterhaltung

„Das Nethouse ist ein Ort der Begegnung, der Unterhaltung und der Orientierung. Wir bieten den Jugendlichen diesen Platz an, um sich zu treffen, auszutauschen, Musik zu hören, zu spielen, sich Informationen über Projekte zu holen und dergleichen mehr. Das Nethouse soll ein Stück Heimat werden“, sagte Bürgermeister Kurt Wallner anlässlich der Eröffnung.

Jugendliche halfen bei Renovierung mit

In den letzten Monaten wurden die Räumlichkeiten gemeinsam mit den Jugendlichen renoviert. Das Projekt wurde von „Eure Projekte“ mit 750 Euro finanziell unterstützt. Insgesamt stehen den Jugendlichen drei Räume zur Verfügung. Im ersten Raum befinden sich eine Dartscheibe, eine Tonanlage, ein Computer sowie das Büro des Mitarbeiters. Der Hauptaufenthaltsraum ist ausgestattet mit einem Drehfußballtisch, einem Fernseher mit Playstation, Palettenmöbeln, einer Couch und einem kleinen Tisch. Im letzten Raum befinden sich ein großer Tisch, eine Couch sowie eine Bar.

Fotokennung: Pressberger, honorarfrei abzubilden

Ansprechpartner für Medien

MSc
Gerhard Lukasiewicz