Geschäftsführerwechsel beim AWV Leoben

Beim Abfallwirtschaftsverband (AWV) Leoben kommt es aufgrund von Pensionierung zum Geschäftsführerwechsel. Dr. Gernot Kreindl folgt auf Reg.Rat Ing. Alfred Krenn, der seit 1990 diese Aufgabe inne hatte.

Leoben, 25.09.2019

Gruppenbild AWV-Vertreter und Bürgermeister

v.l.: der scheidende Geschäftsführer Alfred Krenn, Leobens Bürgermeister Kurt Wallner und der neue AWV-Geschäftsführer Gernot Kreindl; Bild: FotoFreisinger

Bezirksweiter Zusammenschluss

Das Steiermärkische Abfallwirtschaftsgesetz verpflichtet die Gemeinden jedes Bezirkes, sich zu einem Abfallwirtschaftsverband zusammenzuschließen, um gemeinsam die Abfallbehandlung und die Durchführung der Abfallberatung für alle Bezirksgemeinden durchzuführen. Der Leobener Abfallwirtschaftsverband hat im Jahr 1990 seine Tätigkeit aufgenommen und dazu den damaligen Leiter des Umweltreferates, Ing. Alfred Krenn, zum Geschäftsführer bestellt.

Große Fortschritte seit 1990

Beginnend mit 1990 wurde sodann in allen Verbandsgemeinden die getrennte Altpapier- und Biomüllsammlung eingeführt. 1993 wurde die getrennte Sammlung um die Dosensammlung, die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack für Leichtverpackungen erweitert. In allen Gemeinden wurden Altstoffsammelzentren errichtet und die Sperrmüllsammlung neu organisiert. Gleichzeitig wurden drei Umwelt- und Abfallberater eingestellt und ausgebildet, die die Gemeinden in abfallwirtschaftlichen Aufgaben beraten, vor allem aber in Schulen und Kindergärten tätig sind. In der Zeit von 1990 bis 2019 konnte der Restmüllanteil des Siedlungsabfalles von mehr als 60 Prozent auf weniger als 30 Prozent gesenkt und damit die Recyclingquoten entsprechend erhöht werden.

Neuer Geschäftsführer ab 1. Oktober 2019

Mit 30. September 2019 beendet der bisherige Geschäftsführer Reg.Rat Ing. Alfred Krenn seine Tätigkeit und tritt in den Ruhestand. Ab 1. Oktober wird DI Dr. Gernot Kreindl, der bereits seit 2016 das Referat für Umwelt und Tiefbau der Stadt Leoben leitet, auch die Geschäftsführung des Abfallwirtschaftsverbandes Leoben übernehmen.

Fachmann im Abfallwirtschaftsbereich

Nach einem abfallwirtschaftlichen Studium an der Montanuniversität und mehrjähriger Tätigkeit als Universitätsassistent und Arbeitsgruppenleiter freut sich der Nachfolger auf die Ausübung der Geschäftsführung. Dem Abfallwirtschaftsverband wird er mit seinem Fachwissen zur Verfügung stehen. Neben seiner Lehr- und Vortragstätigkeit ist der frisch gebackene Geschäftsführer auch beim Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband und hier vor allem in der Arbeitsgruppe „Junge Abfallwirtschaft im ÖWAV“ engagiert, einem Netzwerk aus jungen Vertreterinnen und Vertretern aus unterschiedlichen Bereichen der Abfallwirtschaftsbranche.

Pionierarbeit und Vorbild-Wirkung

„Ich bedanke mich bei Alfred Krenn für seine höchst erfolgreiche Tätigkeit im AWV. Er hat auf vielen Gebieten Pionierarbeit geleistet und Leoben oft zum Vorbild für andere Gemeinden gemacht. Ich wünsche ihm einen ebenso erfüllten Ruhestand und seinem Nachfolger Gernot Kreindl wünsche ich für die bevorstehenden Herausforderungen im Abfallwirtschaftsbereich ein ebenso nachhaltiges Wirken“, sagte Bürgermeister Kurt Wallner.

Fotokennung: Foto Freisinger, honorarfrei abzubilden

Ansprechpartner für Medien

MSc
Gerhard Lukasiewicz