Mit dem E-Lastenrad umweltfreundlich im Leobener Stadtgebiet unterwegs

Im Referat Abfall-, Abwasser- und Umweltmanagement der Stadt Leoben wurde ein E-Lastenrad angeschafft, um größere und schwerere Lasten zu transportieren und gleichzeitig klimafreundlich und CO2-neutral unterwegs zu sein. Das 30 Kilogramm schwere Fahrzeug wird sowohl für Kontrollfahrten und Beratungen im Leobener Stadtgebiet eingesetzt, als auch, um zwischen Rathaus und Altstoffsammelzentrum (ASZ) zu pendeln.

Leoben, 08.06.2022

Gruppenbild mit Lastenrad

Bürgermeister Kurt Wallner (l.) mit Günter Gwandner vom Referat Abfall-, Abwasser- und Umweltmanagement der Stadt Leoben, der fast täglich mit dem E-Lastenrad im Stadtgebiet unterwegs ist; Bild: leopress

Mit den beiden Akkus können an die 200 Kilometer gefahren werden, bevor neu aufgeladen werden muss. Günter Gwandner vom ASZ spulte im ersten Jahr rund 1.300 km ab. Bürgermeister Kurt Wallner freut sich über die Umstellung: „Bald wird es ganz normal sein, Kurzstrecken im städtischen Bereich mit dem Rad zu bewältigen. Man ist flexibler und zudem umweltfreundlich unterwegs.“

Weitere Vorteile eines E-Lastenrades sind neben der umweltfreundlichen Fortbewegung die Möglichkeit, eine Strecke auf kürzestem Weg stressfrei zurückzulegen. Außerdem ist es im Vergleich zum Auto kostengünstiger, es gibt keinerlei Probleme bei der Parkplatzsuche und auch Staus bereiten kein Kopfzerbrechen.

Bei Strecken unter sechs Kilometern ist ein Fahrrad das schnellste Verkehrsmittel, wobei rund 60 Prozent aller Autofahrten unter dieser Distanz liegen. E-Bikes stoßen maximal acht Gramm CO2 pro Kilometer aus. Ein mit einem Dieselmotor angetriebenes Auto produziert im Mittel 28-mal mehr CO2 und auch ein Elektroauto stößt 15-mal so viel CO2 aus. Wird die Anzahl an Autofahrten reduziert, indem beispielsweise mehr Menschen auf E-Bikes umsteigen, können deutliche Fortschritte im Hinblick auf die Abgasbelastung in Städten erreicht werden. Aus diesem Grund trägt auch dieses E-Lastenrad zum Klima- und Umweltschutz in Leoben bei.

Ansprechpartner für Medien

MSc
Gerhard Lukasiewicz
+43 3842 4062-258 +43 3842 4062-327 presse@leoben.at