„Bühne frei“ heißt es nun auch wieder in Leoben

Das Kultur-Opening startet mit dem Sinfonischen Orchester Leoben.

Leoben, 10.05.2021

Portraits

Portrait von Mezzosopranistin Klaudia Tandl und Sopranistin Angelika Niakan; Bilder: Maria Frodl und Marc Dodler

Mit dem Konzert „Liebesg’schichten und Operndramen“ startet Leoben am Mittwoch, den 19.05.2021, um 19:30 Uhr in der Kunsthalle, Kirchgasse 6, in den wieder ermöglichten Kulturbetrieb.

Dabei heißt es Bühne frei für die vielfältigen Facetten der Liebe und allem, was sie mit sich bringt. Zwei Frauen und zwei Männer, hin- und hergerissen zwischen Liebe und Drama: Geboten werden unter anderem Opernhits aus „Carmen“, „Der Barbier von Sevilla“, „Die Zauberflöte“, „Don Giovanni“, „Hoffmanns Erzählungen“, „La Traviata“ und „Rigoletto“.

Sinfonisches Orchester Leoben

Das Sinfonische Orchester Leoben unter der Leitung von Dirigent Heinz Moser begleitet dabei die Künstler Angelika Niakan (Sopran), Klaudia Tandl (Mezzosopran), Mahdi Niakan (Tenor) und Thomas Essl (Bariton) bei diesem ersten Konzert nach dem langen Lockdown.

Endlich wieder Kulturveranstaltungen

„Die Menschen sehnen sich nach Musik und Kultur, live dargeboten. Das zeigt sich am Kartenverkauf ganz deutlich. Ich freue mich, dass wir endlich wieder Kulturveranstaltungen durchführen dürfen, auch wenn durch die Coronamaßnahmen noch nicht eine volle Besetzung der Veranstaltungsräume möglich ist. Aber wir sind auf einem guten Weg“, sagt Bürgermeister Kurt Wallner.

Weitere Infos zum Konzert finden Sie unter: Liebesg’schichten und Operndramen

Ansprechpartner für Medien

MSc
Gerhard Lukasiewicz
+43 3842 4062-258 +43 3842 4062-327 presse@leoben.at