97 Millionen Budget für 2019

Expansive Budgetpolitik schafft wirtschaftliches Wachstum, Beschäftigung und soziale Sicherheit in Leoben.

Leoben, 03.12.2018

Vertreter der Stadt Leoben

Bürgermeister Kurt Wallner (r.) und Finanzstadtrat Willibald Mautner präsentierten das Budget 2019 der Stadt Leoben; Bild: Foto Freisinger

Geplantes Budget

Der ordentliche Haushalt der Stadt Leoben für das Jahr 2019 sieht € 79.691.600 vor, der außerordentliche Haushalt € 17.100.400. Somit umfasst das geplante Budget 2019 der Stadt Leoben € 96.792.000.

Beschäftigungsfördernde Investitionen

„Der Voranschlag 2019 kann damit als Fortsetzung der Entwicklung der letzten Jahre gesehen werden. Damit folgt die expansive Budgetpolitik der Stadtregierung weiterhin ihrer Zielsetzung, die beschäftigungsfördernden Investitionen in Infrastruktur und soziale Dienstleistungen (Kinderbetreuung, Nachmittagsbetreuung, Bildungsangebote, Sozialarbeit und Pflege) zu intensivieren, um damit wichtige Impulse für den privaten Konsum, der lokalen und regionalen Wertschöpfung und seiner positiven Auswirkungen auf den lokalen und regionalen Arbeitsmarkt zu generieren“, so Leobens Bürgermeister Kurt Wallner.

Urbanisierung

„Weitere Projekte im Voranschlag 2019 sind vor dem Hintergrund von Ökologisierung und Digitalisierung der Lebensweise und den städtischen Herausforderungen (Urbanisierung) zu sehen“, so Finanzreferent Willibald Mautner.

Zwei große Bereiche

Die finanziellen Ressourcen der Stadt fließen in zwei große Bereiche: In den ordentlichen Haushalt für die Verwaltungstätigkeit (Ausgaben für Personal, Sachkosten, Mieten, Zuschüsse, Sozialleistungen, Instandhaltung, Verwaltung und Betriebsaufwand etc.) und in den außerordentlichen Haushalt für Investitionen in die Infrastruktur der Stadt – also beispielsweise in neue Schulgebäude und Kinderbetreuungseinrichtungen, Verkehrs-, Geh- und Radwege, Stadtteilsanierungen, Naherholungsprojekte an der Mur, kulturelle Ausstellungen und Katastrophenschutz (Feuerwehren).

Einnahmequellen

Die wichtigsten Einnahmequellen der Stadt Leoben sind die Steuern, wobei der Finanzausgleich (resultierend aus Anteilen der Einkommenssteuer, Körperschaftssteuer und Mehrwertsteuer) und die Kommunalsteuer den größten Beitrag zur Finanzierung des Haushaltes leisten (55 Prozent des Volumens).

Geplante Projekte

An Projekten für das Jahr 2019 stehen u.a. auf dem Programm:

  • Sanierung der Hauptplatzgarage
  • Fertigstellung Proleber Brücke
  • Fertigstellung Bildungszentrum Innenstadt
  • Fertigstellung Ballsporthalle Innenstadt
  • Fahrzeuge und Ausrüstungen für die Feuerwehren
  • Naherholungsraum Mur (Geh- u. Radweg)
  • Erweiterung der Fernwärme
  • Erweiterung Hauptplatz (Franz Josef-Straße)
  • Förderung von Vereinen
  • Kulturprogramm und Ausstellung „Faszination Eiszeit“
  • Kinderspielplatz Proleber Siedlung
  • Öffentliche Beleuchtung – Umstellung auf LED Schladnitzstraße, Hinterbergerstraße
  • Neue Buswartehäuschen
  • Straßen- und Gehsteigsanierungen

Stadtwerke Leoben Budget 2019: Nachhaltige, zukunftsorientierte Investitionen in die Stadt Leoben

Wie in den Vorjahren sind durch die Stadtwerke Leoben für das Geschäftsjahr 2019 wieder umfangreiche Investitionen in die infrastrukturelle Entwicklung der Stadt Leoben vorgesehen.

Ausbau der Stadtwärme

Im Geschäftsfeld Versorgung wird der Ausbau der Stadtwärme Leoben in den Stadtteilen Lerchenfeld, Göss und Innere Stadt weiter vorangetrieben und damit ein wesentlicher Beitrag zu Verringerung der CO2 Emissionen geleistet.

Trinkwasser höchster Qualität

In der Trinkwasserversorgung wird das Programm der Leitungserneuerung fortgesetzt. Bei den Wassergewinnungsanlagen sind umfangreiche Sanierungen vorgesehen. Damit wird die Versorgung der Stadt Leoben mit Trinkwasser höchster Qualität und in ausreichender Menge nachhaltig abgesichert.

Erhöhte Servicequalität

Im Geschäftsfeld Mobilität wird das Betriebsleitsystem für die Verkehrsbetriebe seinen Echtzeitbetrieb aufnehmen, damit wird die Servicequalität für unsere Fahrgäste erhöht.

Parkraumservice: Verbesserungen und Generalsanierung

Beim Parkraumservice werden die Kassen- und Schrankenanlagen im Asia Spa komplett erneuert und mit der Generalsanierung der Tiefgarage am Hauptplatz begonnen. Damit wird die Dienstleistungsqualität für den Individualverkehr in Leoben verbessert.

Augenmerk auf Lehrlingsausbildung

Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken legen die Stadtwerke Leoben wie in den Vorjahren besonderes Augenmerk auf die Lehrlingsausbildung. So werden bei den Stadtwerken Leoben insgesamt 17 Lehrlinge in den Lehrberufen Gas-, Wasser-, Zentralheizungsbaulehrling, Elektrotechnik und KFZ-Technik ausgebildet.

Geschäftsjahr 2019

Unter Berücksichtigung des sich verflachenden Wirtschaftswachstums für 2019 und der sich stark veränderten Energiepreise sehen die Stadtwerke Leoben für das Geschäftsjahr 2019 wiederum Investitionen von insgesamt rd. 6 Mio. EUR vor und weisen dabei im Budget einen Jahresgewinn von rd. EUR 55.000,- aus.

Infrastruktur: Instandhaltung und Ausbau

„Die Stadtwerke Leoben sind in den Bereichen Wasser, Gas, Wärme und öffentlicher Verkehr für die Grundversorgung der Leobener Bevölkerung verantwortlich. Wir investieren in die Instandhaltung und den Ausbau der kommunalen Infrastruktur, damit wir eine sichere und qualitativ hochwertige Versorgung der Bevölkerung garantieren können. Bei den Linien der Verkehrsbetriebe wird im kommenden Jahr das Echtzeitinformationssystem in den Regelbetrieb übernommen. Gemeinsam mit dem Ankauf von zwei weiteren Niederflurbussen ergibt das eine erhebliche Verbesserung des Fahrgastservices. Diese Maßnahmen ergeben mit dem Ausbau der Stadtwärme ein Investitionsvolumen von ca. 6 Millionen Euro, damit sind die Stadtwerke Leoben ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor in der Stadt und in der Region. Damit wir dieses Service auch in den kommenden Jahren sicherstellen können, sind die Stadtwerke Leoben in den Bereichen Gas, Wasser und Heizungsbau sowie in der KFZ- Technik auch Ausbildungsbetrieb. Wir bilden derzeit 17 Lehrlinge aus“, so der Vorsitzende des Verwaltungsausschusses der Stadtwerke, Stadtrat Ing. Heinz Ahrer.

Fotokennung: Freisinger, honorarfrei abzubilden

Ansprechpartner für Medien

MSc
Gerhard Lukasiewicz